Probieren – statt sofort studieren

Der große Vorteil eines Fernstudiums ist die Flexibilität. Man kann sich Lernzeiten und Lerntempo individuell einteilen - und auch den Lernort selbst bestimmen.
Der große Vorteil eines Fernstudiums ist die Flexibilität. Man kann sich Lernzeiten und Lerntempo individuell einteilen - und auch den Lernort selbst bestimmen. Foto: djd/PFH Göttingen/contrastwerkstatt - stock.adobe.com

Liegt mir ein Fernstudium? Diese Frage sollte man im Vorfeld sorgsam abwägen

Berufsbegleitende Fernstudiengänge werden immer beliebter: Sie eignen sich vor allem für Menschen, die nach einem Kick für ihre Karriere suchen, sich beruflich verändern oder einfach nur fortbilden möchten. Nach einem Fernstudium winkt ein anerkannter akademischer Abschluss, mit dem man seine Position auf dem Arbeitsmarkt stärken oder sich beim aktuellen Arbeitgeber für höhere Aufgaben empfehlen kann. In Deutschland werden unzählige Fernstudiengänge angeboten, auch ein Studium ohne Abitur ist vielerorts möglich. Die Anerkennung von Leistungen vorhandener Abschlüsse erfolgt nach individueller Prüfung.

Ein Fernstudium realistisch planen

Der große Vorteil eines Fernstudiums ist die Flexibilität, man kann sich Lernzeiten und Lerntempo individuell einteilen und mit Beruf oder Familie in Einklang bringen. Es kostet zwar Geld – man kann aber während des Studiums weiterarbeiten und auf diese Weise das Ganze finanzieren. „Wer ein Fernstudium absolvieren will, sollte realistisch sein: Man muss sich selbst ausreichend motivieren können und mindestens 20 Stunden pro Woche für das Studium einplanen“, rät Martin Wilmsmeier, Leiter des Pressereferats an der PFH Private Hochschule Göttingen. Zudem sei es wichtig, im Vorfeld individuelle Ziele zu formulieren und auf dieser Basis das passende Studienfach zu wählen. Die Inhalte des Fernstudiums werden in einem Mix aus Fernlehrbriefen, Präsenzphasen, Online-Veranstaltungen, Einsendeaufgaben, Videos und Hörbüchern sowie einer E-Learning-Plattform vermittelt. Unter www.pfh.de/fernstudium gibt es alle weiteren Infos.

Vier Wochen kostenfreier Testzugang und eine Beratung

Wer unsicher ist, ob ein Fernstudium die richtige Studienvariante ist, kann sich etwa einen Zugang zum E-Campus der privaten Göttinger Hochschule samt Infopaket sichern. Vier Wochen lang erhält man kostenfrei und unverbindlich in digitaler Form einen vollständigen Zugriff auf alle Inhalte des ersten Semesters aller angebotenen Fernstudiengänge. Der Testzugang läuft danach automatisch ab, kann jedoch auf Wunsch verlängert werden. Während der Testphase kann man zudem den Beratungsservice des Fernstudienteams nutzen.

Besonders beliebt sind derzeit in Göttingen beispielsweise die Psychologiestudiengänge. Sie werden sowohl im Campus- als auch im Fernstudium angeboten. Die Auswahlverfahren sind meist individuell, zudem gibt es keine Wartesemester. In allen Fernstudiengängen lassen sich die Anforderungen flexibel mit einer Berufstätigkeit verbinden. In Online-Veranstaltungen werden die Inhalte reflektiert und vertieft, bei Präsenztagen zusätzliche Schlüsselkompetenzen vermittelt. djd