Neue Türen für die Karriere öffnen

Zu Hause lernen und anschließend im Job profitieren: Ein MBA-Fernstudium eröffnet neue Karrierechancen. Foto: djd/ELG E-Learning-Group GmbH/Pixabay/StockSnap
Zu Hause lernen und anschließend im Job profitieren: Ein MBA-Fernstudium eröffnet neue Karrierechancen. Foto: djd/ELG E-Learning-Group GmbH/Pixabay/StockSnap

Berufsbegleitendes MBA-Fernstudium verbessert die Aussichten für Führungskräfte

Viele Fachkräfte kennen die Situation: Sie haben ein Studium oder eine Berufsausbildung absolviert und fühlen sich fachlich fit in ihrem Metier. Was ihnen häufig für die nächsten Stufen auf der Karriereleiter fehlt, sind Management-Qualifikationen.

Auf dem Weg von der Fach- zur Führungskraft sind zusätzliche Kenntnisse gefragt, die man sich berufsbegleitend aneignen kann. Fernstudiengänge mit dem Abschluss als “Master of Business Administration“ (MBA) eröffnen neue Perspektiven.

Für das Management qualifizieren

Bis vor wenigen Jahren war der MBA-Abschluss hierzulande eher unbekannt. Das hat sich grundlegend geändert, nicht nur international tätige Unternehmen suchen heute Bewerber mit dieser Qualifikation. Historisch betrachtet, gilt der Master of Business Administration als der erste weltweit akzeptierte Abschluss. Dahinter verbirgt sich ein generalistisches Management-Studium auf Master-Niveau, das sich durch praxisorientierte Studieninhalte kennzeichnet und häufig als Aufbaustudium zu fachspezifischen Abschlüssen dient. MBA-Absolventen verfügen über betriebswirtschaftliches Know-how und sind in der Lage, leitende Funktionen im Management zu übernehmen. “Mit einem MBA-Titel öffnen sich neue berufliche Türen, verbunden mit besseren Gehaltsaussichten”, sagt Klaus Volcic, Geschäftsführer der E-Learning Group, einem der größeren Weiterbildungsinstitute im deutschsprachigen Raum mit Fokus auf MBA-Studiengänge. Mitten im Berufsleben stehen und gleichzeitig den MBA-Abschluss nachholen – dafür bieten sich nach seinen Worten insbesondere Fernstudiengänge an. “Der Start ist jederzeit möglich, Intensität und Lerntempo kann man selbst festlegen”, so Volcic weiter.

Lerntempo selbst festlegen

Viele MBA-Abschlüsse sind sogar ohne Abitur möglich. Wer über mindestens fünf Jahre Berufserfahrung verfügt, kann sich mit einer Zulassungsprüfung zum MBA-Fernstudium qualifizieren. Möglich ist dies für die Spezialisierungen Business Management, Change Management, Finance, Projekt- und Prozessmanagement oder angewandte Psychologie für die Wirtschaft. Ausführliche Informationen und eine Kontaktmöglichkeit gibt es unter www.fernstudium.study. Nicht nur das Studium, sondern auch die Klausuren kann man flexibel jederzeit und online absolvieren. Um die Qualität sicherzustellen, arbeitet der Anbieter mit Hochschulen zusammen – abzulesen sind die hohen Standards unter anderem am “FernstudiumCheck-Award 2020” und der Auszeichnung “Exzellenter Anbieter 2020” der Vergleichsplattform Fernstudium Direkt. Neben ihrer Zeit haben Absolventen nur die Studiengebühren zu investieren. Diese Kosten lassen sich steuerlich absetzen. djd