In wenigen Schritten sitzt der neue Schlauch

Die universelle Passform des neuen Fahrradschlauchs passt sich beinahe jeder Reifengröße an. Die Größen 16"-28"/29" werden abgedeckt.
Die universelle Passform des neuen Fahrradschlauchs passt sich beinahe jeder Reifengröße an. Foto: djd/www.Gaadi.de

So bekommt man sein Fahrrad unkompliziert und schnell wieder flott

Der Schlauch hat ein Loch und verliert spürbar schnell Luft: Reifenpannen passieren Radfahrern und Radfahrerinnen meist immer genau dann, wenn man sie gar nicht gebrauchen kann.

Werkzeug ist entweder gar nicht oder nicht ausreichend vorhanden, für das Flicken oder den Tausch des Schlauchs fehlt oftmals die Geduld oder das Geschick. Viele Radler schieben ihr Gefährt dann lieber nach Hause beziehungsweise in die Werkstatt, statt den Schaden sofort selbst zu reparieren. Komfortabel und schnell bekommt man das Fahrrad beispielsweise mit dem Fahrradschlauch Gaadi und dem neuartigen Gaadi Comfort wieder flott.

Universelle Passform hat mehrere Vorteile

Die universelle Passform des neuen Fahrradschlauchs passt sich beinahe jeder Reifengröße an, somit muss man sich nicht mehr sorgen, dass der Fahrradhändler womöglich nicht die passende Größe vorrätig hat. Die universelle Passform hat noch einen weiteren Vorteil: Der Schlauch muss nicht mehr wie bisher vor dem Wechsel angepumpt werden. Stattdessen wird er im Originalzustand in den Mantel eingelegt. Mit dem Aufpumpen passt er sich dann der jeweiligen Mantelgröße an.

Die beiden Enden des Schlauchs treffen durch ihr geometrisches Design passgenau aufeinander und schaffen eine lückenlose Verbindung. Genau wie bei herkömmlichen Schläuchen entsteht kein Widerstand beim Abrollen. Dank seiner Qualität hält der Schlauch zudem außergewöhnlich lange, dazu wurde die zur Felge gerichtete Schlauchseite verstärkt. Der Schlauch wird von Integrationsmitarbeitern in Deutschland gefertigt. Unter www.gaadi.de gibt es alle weiteren Informationen und eine Bestellmöglichkeit.

Bequeme Montage in sechs Schritten

Der neuartige Fahrradschlauch lässt sich natürlich problemlos in jeder Satteltasche verstauen. Und so bequem und in nur wenigen Schritten funktioniert die Montage:

  1. Mantel mit einem Reifenheber auf einer Seite des Laufrades von der Felge lösen.
  2. Defekten herkömmlichen Fahrradschlauch aus dem Mantel entfernen.
  3. Fahrradschlauch im Originalzustand nehmen, das Ventil in das Ventilloch stecken und mit der Mutter sichern.
  4. Mit Drehen des Laufrades den Schlauch in den Mantel einlegen. Darauf achten, dass er beim Einlegen nicht verdreht wird.
  5. Mantel wieder auf die Felge aufziehen. Jetzt wie gewohnt aufpumpen. Auf den zulässigen Druck des Fahrradmantels und den korrekten Sitz auf der Felge achten. djd