Unterallgäu – Gelbe Tonne für Mehrparteienhäuser bestellen

Gelbe Tonne für Mehrparteienhäuser bestellen
Gelbe Tonne für Mehrparteienhäuser bestellen

Wohnblocks oder Wohnanlagen, die bislang keine Gelbe Tonne haben, bekommen diese auf Bestellung.

Darauf weist die Kommunale Abfallwirtschaft des Landkreises hin. Wie diese mitteilt, wurde die Tonne für Verkaufsverpackungen nicht an alle Mehrparteienhäuser ausgeliefert. „Viele der zu Beginn verteilten Gefäße mussten wieder abgeholt werden, da die Tonne keinen Platz hatte oder abbestellt wurde. In Eigentumswohnanlagen wurde es teilweise auch den Eigentümern überlassen, ob diese die Gelbe Tonne nutzen wollen oder nicht.“

Daher bittet die Abfallwirtschaft nun die Hausverwaltungen beziehungsweise sonstige zuständige Personen, die Gelbe Tonne zu bestellen, falls dies bisher nicht erfolgt ist und noch keine Gefäße geliefert wurden. Die Gelbe Tonne kann abhängig von der Bewohnerzahl bestellt werden. Pro fünf Personen gibt es eine 240-Liter-Gelbe Tonne, ab 20 Personen einen 1.100-Liter-Container. Bestellungen müssen schriftlich, also per E-Mail oder per Post, an die Firma WRZ Hörger gerichtet werden. Die Postadresse lautet Industriestraße 3 in 89567 Sontheim an der Brenz, die E-Mail-Adresse gelbe-tonne@wrz-hoerger.de Die Gelbe Tonne sollte auf der gleichen Seite wie die Restmülltonne bereitgestellt werden. Bei Bedarf informiert die Müllabfuhr, wo die Tonne stehen sollte.

Wichtig für den Kurstadtbereich Bad Wörishofen

Dort gibt es für die Gelbe Tonne keinen sogenannten Vollservice. Das bedeutet, dass die Gelbe Tonne dort am Abfuhrtag von den Bürgern selbst bis spätestens 6 Uhr morgens am Straßenrand bereitgestellt werden muss. Bei Fragen gibt die Abfallwirtschaftsberatung des Landkreises Unterallgäu Auskunft unter Telefon (08261) 995-367 oder -467. Alle Informationen zur Gelben Tonne wie zum Beispiel die Leerungstermine oder was in die Tonne gehört, findet man in der aktuellen Umweltzeitung oder im Internet unter www.unterallgaeu.de/gelbe-tonne.