Behelfsmasken – Nähsets vergriffen

Jetzt für Corona-Impfung anmelden
Jetzt für Corona-Impfung anmelden
(Kempten im Allgäu)

Behelfsmasken:

Nähsets vergriffen, Anleitung steht zur Verfügung

Aufgrund der enormen Nachfrage sind die Nähsets für Behelfsmasken, welche die Stadt Kempten bereitgestellt hat, mittlerweile alle vergriffen. Die letzten Sets wurden am Mittwoch an den Ausgabestellen ausgegeben.

Da kein Stoff mehr vorliegt, können die Ausgabestellen nicht mehr beliefert werden. Insgesamt wurden drei Kilometer Stoff verteilt. Daraus können ungefähr 7.500 Masken genäht werden. Der Stoff war der Stadt Kempten von der Bayerischen Regierung zur Verfügung gestellt worden, Nachschub ist derzeit nicht in Sicht.

Wer kein Nähset bekommen hat, kann sich aber auch auf andere Weise behelfen. Die Nähanleitung und ein Schnittmuster sind weiterhin auf der Website www.kempten.de hinterlegt. Eine Behelfsmaske kann auch mit im Haushalt verfügbaren, möglichst heiß waschbaren Baumwollstoffen genäht werden, zum Beispiel von ausgedienten Tischdecken, Bettlaken, Geschirrtüchern, T-Shirts oder Hemden. Zur Verstärkung für die Nase können Pfeiffenputzer, Basteldraht, Heftstreifen, usw. benutzt werden. Im Internet finden sich zudem zahlreiche Anleitungen, wie eine Behelfsmaske ohne Nähen hergestellt werden kann.