So individuell wie der Mensch, der sie trägt

Optiker Gleitsichtbrille Wunschmodell Beratung
Für jedes Sehbedürfnis gibt es spezielle Brillen, die je nach Sehprofil vom Optiker angepasst werden können. Foto: djd/Rodenstock GmbH, München/P. Langwallner

Gleitsichtbrillenkauf: Vier Gründe, die für den Optiker vor Ort sprechen

Nicht nur Klamotten, das Flugticket und die Konzertkarte sind heute nur einen Mausklick entfernt – auch Brillen können inzwischen online bestellt werden. Die Messwerte vom letzten Sehtest eintragen, Modell auswählen, wenige Tage später liegt die Brille im Postkasten. Tatsächlich lässt sich eine Sehhilfe nicht mit anderen Dingen vergleichen, die man im Netz bestellen kann. Denn gerade eine Gleitsichtbrille sollte individuell angepasst sein – nur dann wird sie zu einer Unterstützung im Alltag. Was beim Besuch des Optikers vor Ort wichtig ist, kann man etwa unter www.rodenstock.de/gleitsicht-experte nachlesen. Hier sind die vier wichtigsten Gründe für einen Brillenkauf im stationären Laden:

Der Weg zur perfekt angepassten Brille braucht Zeit

Für einen Sehtest planen professionelle Optiker etwa 20 bis 30 Minuten ein. Noch individueller wird dem DNEye Scanner von Rodenstock. Damit vermisst der Optiker das Auge an tausenden Messpunkten – 7.000 Messpunkte fließen schließlich in das Brillenglas ein. So werden selbst kleinste Fehler im Auge, die die Sicht vor allem in der Dämmerung und in schwierigen Sehsituationen beeinträchtigen, behoben. Mehr Infos dazu gibt es unter www.dneye-scanner.de

Stufenlose Sicht im Nah-, Mittel- und Fernbereich

Um eine Brille zu haben, die den ganzen Tag auf der Nase bleiben kann, kommen viele Menschen irgendwann nicht mehr um eine Gleitsichtbrille herum, die eine stufenlose Sicht im Nah-, Mittel- und Fernbereich ermöglicht. Viele Fehlsichtige schieben den Schritt lange hinaus, weil sie vielleicht Horrorstorys aus dem Bekanntenkreis gehört haben. Gewöhnungsschwierigkeiten kommen aber meist nur vor, wenn die Brille nicht richtig vom Optiker angepasst ist. Sollte es trotzdem Probleme geben, haben Kunden bei Rodenstock Optikern eine Zufriedenheitsgarantie. Sollten sie innerhalb der ersten sechs Monate nicht zufrieden sein, ersetzt Rodenstock die Brillengläser durch ein anderes Produkt mit denselben Korrektionswerten.

Diese Informationen helfen dem Optiker

Sitzen Sie viel am PC? Gehen Sie gern Mountainbiken? Fahren Sie viel Auto? All diese Fragen würde man nicht beim Brillenkauf erwarten – doch diese Informationen helfen dem Optiker, den Kunden optimal zu beraten. Für jedes Sehbedürfnis gibt es spezielle Brillen, die je nach Sehprofil angepasst werden können. Eine solche Beratung und individuelle Einschätzung bekommen Kunden nur beim Experten vor Ort.

Fachlich fundierte Beratung

Je nach Gesichtsform und persönlichem Stil ist der Weg zum Wunschgestell manchmal gar nicht so einfach. Augenoptiker haben eine große Auswahl an Brillen, die direkt anprobiert werden können – oft sogar in verschiedenen Größen. Eine fachlich fundierte Beratung zum Sitz der Brille hilft, das Wunschmodell zu finden, das auch noch bequem zu tragen ist. djd