Outdoor-Kochspaß mit Gasaußenanschluss

Grillen mit Gas ist gesund und lecker. Wer einen Gasaußenanschluss auf der Terrasse hat, muss dafür nicht einmal mehr schwere Gasflaschen schleppen. Foto: djd/Kupferinstitut/Unsplash
Grillen mit Gas ist gesund und lecker. Wer einen Gasaußenanschluss auf der Terrasse hat, muss dafür nicht einmal mehr schwere Gasflaschen schleppen. Foto: djd/Kupferinstitut/Unsplash

So gelingt gesundes und leckeres Grillen ohne Holzkohle

Das Grillen mit Gas im eigenen Garten erfreut sich wachsender Beliebtheit. Denn gegenüber der klassischen Holzkohle bietet es einige Vorteile. Zum einen werden anders als beim Kohlefeuer keine krebserregenden Substanzen erzeugt – auch versierte Grillmeister können nicht immer verhindern, dass Fett verbrennt oder die Glut nicht optimal ist. Zum anderen liefert der Gasgrill sofort und ohne Vorglühen perfekte Temperaturen und lässt sich einfach regeln. Hinzu kommt, dass der Nachbar zumeist nicht begeistert ist, wenn der Grill beim Anzünden dichte Rauchschwaden in seinen Garten entsendet.

Nie mehr Gasflaschen schleppen

Lästig sind allerdings der Kauf und der Transport der schweren Gasflaschen fürs Outdoor-Kochvergnügen. Wer sowieso Erdgas in seinem Haus nutzt, kann sich diese Arbeiten ersparen. Fast ebenso einfach wie eine Außensteckdose für elektrischen Strom ist die Installation eines Outdoor-Gasanschlusses an der Außenwand des Hauses. Im Rahmen eines Neubaus oder einer Modernisierung kann der Installateur eine Verlängerung der vorhandenen Gaskupferleitungen bis auf die Terrasse vorsehen. Unter www.mein-haus-kriegt-kupfer.de gibt es mehr Ideen zum Einsatz von Kupfer im Haus. Als Übergabestelle stehen heute Gassteckdosen zur Verfügung, die ähnlich unkompliziert funktionieren wie eine Elektrosteckdose. Der Schlauch des Gasgeräts wird mit einem passenden Stecker versehen und kann einfach eingesteckt werden. Sicherungen sorgen dafür, dass beim Entfernen des Steckers kein Gas austreten kann. Doch Vorsicht: Alle Arbeiten, die mit den Gasanschlüssen zu tun haben, dürfen ausschließlich von Fachhandwerkern durchgeführt werden.

Perfekter Anschluss für Outdoor-Küche und Heizpilz

Durch die dauerhaft gesicherte Gasversorgung ist die Gefahr gebannt, dass mitten im schönsten Grillvergnügen die Gasflasche leer ist. Auch das Problem der sicheren Lagerung von Ersatzflaschen ist ein für alle Mal aus der Welt geschafft. Angenehmer Nebeneffekt des Gasaußenanschlusses: Neben dem Grill lassen sich auch die immer beliebteren Gas-Outdoorküchen damit betreiben. Und an kühlen Abenden findet der Heizpilz einen Anschluss und spendet dauerhaft angenehme Strahlungswärme. djd