Wertvoll und lecker

Raffiniert-exotischer Genuss: Das Hähnchencurry mit roter Currypaste wird mit Erdnüssen verfeinert.
Raffiniert-exotischer Genuss: Das Hähnchencurry mit roter Currypaste wird mit Erdnüssen verfeinert. Foto: djd/ültje/Dirk Przibylla

Wertvoll und lecker: Kochen mit Erdnüssen

So vielseitig lässt sich das Power-Food in der Küche verwenden

Nährstoffreich, lecker und vielseitig: In Erdnüssen steckt viel mehr an wertvollen Bestandteilen, als manche auf den ersten Blick vermuten würden. So ist der Powersnack unter anderem reich an Magnesium, Zink und Vitaminen wie B1 und E.

Zudem liefern Erdnüsse viel Protein und sind somit gut geeignet für aktive Menschen, etwa als Energiequelle nach dem Workout. Das enthaltene Zink ist wichtig, um auch in stressigen Situationen das innere Gleichgewicht zu behalten. Hobbyköche sind davon begeistert, wie vielseitig sich Erdnüsse in der Küche verwenden lassen. Man kann sie pur genießen, in süßen Varianten oder als Zutat zahlreicher Gerichte, zum Beispiel aus der asiatischen Küche.

Hähnchencurry mit Erdnuss verfeinert

Einfache Rezepte, die sich mühelos nachkochen lassen, sorgen für eine bewusste Ernährung. Wie wäre es beispielsweise mit einem raffiniert abgeschmeckten Currygericht?

Zutaten für vier Personen:

4 Hähnchenbrustfilets (à 170 g)
500 g Blumenkohl
2 Zwiebeln
2 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer
1 EL rote Currypaste
3 EL ültje Erdnuss Creme, creamy
400 ml Kokosmilch
200 ml Hühnerbrühe
2 EL Limettensaft
100 g ültje Erdnüsse, geröstet & gesalzen
2 EL gehackte Korianderblätter

Zubereitung:
Hähnchenbrustfilets kalt abbrausen, mit Küchenpapier trocken tupfen und in grobe Würfel schneiden. Blumenkohl putzen, waschen und in Röschen zerteilen. Zwiebeln abziehen, halbieren und in Streifen schneiden.

Fleisch in einem Topf im erhitzten Olivenöl von allen Seiten drei bis vier Minuten anbraten. Zwiebeln etwa zwei Minuten mitbraten. Mit Salz, Pfeffer und der Currypaste würzen. Erdnuss Creme unterrühren und mit der Kokosmilch und der Hühnerbrühe ablöschen.

Blumenkohlröschen in das Curry geben und alles noch acht bis zehn Minuten garen. Mit Limettensaft abschmecken. Das Curry in tiefen Tellern anrichten und mit Erdnüssen und Koriander bestreut servieren.


Energiekick für zwischendurch:

Dattel-Aprikosen-Erdnuss-Kugeln

Auch als leckerer Snack bringen Erdnüsse Abwechslung in den täglichen Speiseplan. Vielseitige Rezeptideen gibt es etwa unter www.erdnuesse.de, zum Beispiel für diese Powerkugeln.

Für einen Energieschub zwischendurch sorgen die Dattel-Aprikosen-Erdnuss-Kugeln.

Foto: Für einen Energieschub zwischendurch sorgen die Dattel-Aprikosen-Erdnuss-Kugeln. Foto: djd/ültje/Dirk Przibylla

Zutaten für 20 Stück:

20 g Leinsamen
50 g ültje Erdnüsse, geröstet & gesalzen
100 g Datteln ohne Stein
100 g getrocknete Aprikosen
1 TL ültje Erdnuss Creme, creamy
30 g Kokosraspeln

Zubereitung:
Leinsamen in einer Pfanne ohne Fettzugabe anrösten. Erdnüsse, Datteln und Aprikosen nacheinander in der Küchenmaschine fein zerkleinern. Alles zusammen in einer Schüssel mit Leinsamen und Erdnuss Creme vermischen und zu 20 kleinen Kugeln formen. Diese in den Kokosraspeln wälzen und servieren. djd