„Madame Christine und ihre unerwarteten Gäste“

„Madame Christine und ihre unerwarteten Gäste“ Kaminwerk zeigt französische Komödie
„Madame Christine und ihre unerwarteten Gäste“ Kaminwerk zeigt französische Komödie Foto: Veranstalter

Kaminwerk zeigt französische Komödie

Donnerstag, 14. März | ab 20 Uhr |   „Madame Christine und ihre unerwarteten Gäste“.

Christine Dubreuil (Karin Viard) gehört mit ihrer Familie zur Pariser Oberschicht. Das Leben in ihrer 300m²-Wohnung wäre ein wahrgewordener Traum, würde ihr Mann Pierre (Didier Bourdon) nicht so nerven. Der Egozentriker verbringt den Tag damit, eine Hasstirade nach der anderen vom Stapel zu lassen und Christine zu vernachlässigen. Besonders auf „nicht ehrbare Menschen“ hat er es abgesehen, auf Immigranten, Arbeitslose und sogenannte Gutmenschen. Doch das Schicksal sorgt prompt für die Retourkutsche, als Dauerfrost das ganze Land lahmlegt und die Regierung deshalb beschließt, Bürger, die keine oder geringe finanzielle Mittel haben, in Wohnungen einzuquartieren, um sie vor dem Kältetod zu bewahren. Wohnungen, die zu wenig Bewohner haben, werden kurzerhand beschlagnahmt – Wohnungen wie die der Eheleute Dubreuil oder die des benachbarten Paars Bobos (Michel Vuillermoz) und Beatrice Gregory (Valerie Bonneton), das sich nicht entscheiden kann, ob es wirklich helfen will, oder nur so tun…

Ab 19 Uhr gibt es wie immer Sushi – Schüler und Studenten zahlen keinen Eintritt. Mehr Infos unter www.kaminwerk.de.