Das Landestheater Schwaben nimmt Spielbetrieb wieder auf

Statement der Theater zum 13. März - ein Jahr Lockdown
Statement der Theater zum 13. März - ein Jahr Lockdown

Das Landestheater Schwaben nimmt im April den Spielbetrieb wieder auf

Das Landestheater Schwaben freut sich, dass die Bund-Länder-Konferenz eine Öffnungsperspektive ermöglicht hat und plant in der Hoffnung auf einen positiven Verlauf der Pandemielage, den Spielbetrieb zum 3. April wiederaufzunehmen.

Der Vorverkauf ist ab dem 15. März wieder zu den regulären Kassenzeiten via Telefon (08331 94 59 16) und E-Mail (vorverkauf@landesthester-schwaben.de) zu erreichen. Kund*innen, die Tickets für Vorstellungen im vergangenen November und Dezember gebucht hatten, und Abonnent*innen werden gesondert kontaktiert.

Gleich zwei Premieren wird es am Eröffnungstag, dem 3. April geben: Im Großen Haus das Familienstück „In einem tiefen dunklen Wald“, ein modernes Märchen, das humorvoll Konventionen hinterfragt, und im Studio die Produktion „Lampedusa“, die in zwei miteinander verwobenen Monologen von Mitgefühl und der Möglichkeit von Humanität erzählt. Am Ostermontag, 5. April folgt im Großen Haus die Premiere von „Die Füße im Feuer“, ein ebenso düster-melancholischer wie absurd-komischer Abend mit Balladen und Songs. Die Uraufführung des Schauspiels „Lügnerin“, eine humorvolle Erzählung über die Macht der Worte und die unsichere Konstruktion unserer Welt, findet dann am 9. April im Großen Haus statt. Im Mai feiert das hochdramatische und psychologisch feinsinnige Kammerspiel „Szenen einer Ehe“ seine Premiere im Großen Haus.

Wiederaufgenommen werden im Großen Haus „Ein deutsches Mädchen“, „In der Dämmerung“, „Don Quijote“ und „Blaue Stille (The Exiteers)“, sowie im Studio „Dienstags bei Kaufland“ und „Bilder deiner großen Liebe“. Die Vorstellungstermine können der Homepage des Landestheaters  entnommen oder bei der Vorverkaufsstelle erfragt werden.

Um so flexibel wie möglich auf aktuelle Entwicklungen reagieren zu können, gibt das Landestheater Schwaben vorerst nur die Spielpläne für April und Mai bekannt. Die Planungen für einen bunten Theatersommer mit umfangreichem Rahmenprogramm und für ein Theaterstück unter freiem Himmel im Juni und Juli laufen jedoch hinter den Kulissen schon auf Hochtouren.

Wie bereits im Herbst sorgt das Landestheater Schwaben mit einem ausgefeilten, an die Situation angepassten und mit der Stadt Memmingen abgestimmten Sicherheits- und Hygienekonzept für einen Theaterbesuch bei dem sie sich wohlfühlen können. Das Landestheater Schwaben bittet darum, sich im Vorfeld eines Theaterbesuchs über einen der verschiedenen Kommunikationskanäle des Landestheaters (Homepage, Facebook, Instagram) über die tagesaktuellen Bestimmungen zu informieren.

Infos unter www.landestheater-schwaben.de