Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Kirchenkonzert mit großer Besetzung

15. November 2019

Das Vokalensemble Kempten wurde 1986 vom damaligen Chordirektor Hans Gurski gegründet.

Kirchenkonzert mit großer Besetzung

 

Mit einem herausragenden Konzert in Kaufbeurens ältester Kirche – St. Dominikus in der Augsburger Straße (hinter dem Stadtsaal)

Am Freitag, 15. November, um 20 Uhr, wird die dortige Kirchenmusik fortgeführt.

Unter Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Stefan Bosse und zu Gunsten des gemeinnützigen NOTHilfe e.V. führt das mehr als 20köpfige Vokalensemble Kempten auf: Orlando di Lasso: Dominator Deus; Heinrich Schütz: Die Himmel erzählen; Louis Spohr: Psalm 8, Unendlicher! Herr, unser Herr! Ludwig van Beethoven: Die Himmel rühmen; Edward Elgar: Lux aeterna; Enjott Schneider: Sonnengesang; Peter Planyavsky: Il canto di Frate Solo (Sonnengesang).

Außerdem wirkt Albin Wirbel mit, der an der Orgel Werke von anonymus, Alois Holzmann und Jacque-Nicolas Lemmens spielt. Veranstaltet wird das Benefizkonzert vom Förderverein Sankt-Dominikus-Kirche Kaufbeuren e.V.

Eintrittskarten zu 15 € (Schüler und Studenten 10 €) können online unter info@nothilfe-verein.de oder über das – auch am Konzerttag geschaltete – Karten- und Infotelefon 0160/98224024 bestellt werden. Restkarten sind an der Abendkasse ab 19 Uhr erhältlich.

Das Vokalensemble Kempten wurde 1986 vom damaligen Chordirektor Hans Gurski gegründet.

Das Vokalensemble Kempten wurde 1986 vom damaligen Chordirektor Hans Gurski gegründet. Von Anfang an lag der Schwerpunkt der erarbeiteten Werke des Ensembles auf Grund seines Selbstverständnisses und seiner Bindung an die Sing- und Kulturtradition des Fürststifts Kempten auf der geistlichen Musik aller Epochen. Mit seinen Konzerten und seinen Einspielungen einzelner Werke der Kemptener Stiftskapellmeister („Musik aus dem Stift Kempten“), die allgemein als ein bedeutender Beitrag der Kemptener Kulturpflege bewertet wurden, hat sich das Vokalensemble im Laufe der Zeit einen hervorragenden Ruf in Kempten und weit darüber hinaus erarbeitet. Seit 2009 wird der Chor von dem Chordirektor und Organisten der Basilika, Benedikt Bonelli, geleitet.

Albin Wirbel, 1971 geboren, hat Kirchenmusik, Musikpädagogik, Musikwissenschaft, Pädagogik und Psycholinguistik studiert

Albin Wirbel, 1971 geboren, hat Kirchenmusik, Musikpädagogik, Musikwissenschaft, Pädagogik und Psycholinguistik studiert. Dieses kombinierte Wissen gibt er in Vorträgen und Seminaren weiter. Hinzu kommen zahlreiche Buchveröffentlichungen wie Gedichte und Bildbände. Bei seinen Konzerten schätzen die Hörer vor allem seinen Ideenreichtum und sein einfühlsames und dennoch lebendiges, mitreißendes Spiel. Seine Kompositionen spiegeln ebenfalls diese Vielfalt wider: sowohl in der Stilistik als auch in der Besetzung. Wirbel ist Gründer und Leiter eigener Ensembles, so beispielsweise geschätzt als Künstlerischer Leiter der „Freitagskonzerte“ in der St. Dominikus-Kirche zu Kaufbeuren.

Der gemeinnützige NOTHilfe e.V. unterstützt Menschen in finanzieller Bedrängnis – solche, die ein harter Schicksalsschlag getroffen hat. Zugleich wendet er sich Menschen in gesellschaftlichen Randgruppenbereichen zu. Ziel der ehrenamtlichen NOTHelferInnen ist es, die Betroffenen aus ihrer akuten Krise herauszuführen und sie fit zu machen, ihr Leben wieder selbst in den Griff zu bekommen. Für alle, die längerfristige und insbesondere stationäre Betreuung benötigen, ist mit OASIS ein sozialpädagogisches Haus in Planung, dessen Restfinanzierung maßgeblich mit Konzerterlösen zu bewerkstelligen ist. www.nothilfe-verein.de

Fotos: Veranstalter

Details

Datum:
15. November 2019

Veranstaltungsort

St. Dominikus-Kirche zu Kaufbeuren
Augsburger Straße (hinter dem Stadtsaal)
Kaufbeuren, 87600

Für die inhaltliche Richtigkeit der hier veröffentlichten Veranstaltungstermine Dritter übernimmt die Redaktion keine Gewähr. Wir empfehlen Ihnen deshalb stets vor dem Besuch einer Veranstaltung die Informationen zur Veranstaltung beim Veranstalter selbst einzuholen.