Verkauf und Abbrennen von Feuerwerkskörpern

Die Stadt Kempten weist darauf hin, dass  Feuerwerkskörper der Kategorie II nur in der Zeit vom 28. bis 31. Dezember 2018 angeboten und an den Verbraucher abgegeben werden dürfen. Da in diesem Jahr der 30.12. ein Sonntag ist, ist der Verkauf bereits ab 28.12.2018 zulässig.

Das Abbrennen pyrotechnischer Gegenstände der Kategorie II ist nur am 31. Dezember und am 1. Januar erlaubnisfrei. Dabei ist zu beachten, dass das Abbrennen der Feuerwerkskörper in unmittelbarer Nähe von Kirchen, Krankenhäusern, Kinder- und Altersheimen sowie besonders brandempfindlichen Gebäuden verboten ist.

Die Stadtverwaltung weist in diesem Jahr besonders auf die Gebäude am Hildegardplatz hin. Die Basilika St. Lorenz, die Residenz sowie das Zumsteinhaus werden derzeit saniert bzw. umgebaut und sind als Baustellen mit abgehängten Netzen besonders feuergefährdet.
Die Bevölkerung ist aufgefordert, in diesem Bereich keine Feuerwerke zu zünden.

Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 18. Lebensjahr dürfen pyrotechnische Gegenstände der Kategorie II nicht erwerben, nicht aufbewahren und auch am 31. Dezember und am 1. Januar nicht abbrennen.

Im Bereich des Mariabergs waren in der Silvesternacht in den letzten Jahren die Feuerwehrzufahrten und Rettungswege durch parkende Fahrzeuge blockiert. Die Besucher des Mariabergs werden deshalb dringend gebeten, ihre Fahrzeuge so abzustellen, dass Feuerwehrzufahrten und Rettungswege vollständig freigehalten werden.