Teilnahme an Europa-Wahlen

Europa-Abgeordneter Markus Ferber und Landrat Elmar Stegmann werben für Teilnahme an Europa-Wahlen
Europa-Abgeordneter Markus Ferber (links im Bild) und Landrat Elmar Stegmann werben für Teilnahme an Europa-Wahlen. Foto: Landkreis Lindau / Sibylle Ehreiser
(Lindau – Bodensee)

Europa-Abgeordneter Markus Ferber und Landrat Elmar Stegmann werben für Teilnahme an Europa-Wahlen

Wenige Tage vor der Wahl des Europäischen Parlaments ist die Debatte um Europa groß. Aktuellen Umfragen zufolge hat sich auch nach wie vor ein Teil der Bürgerinnen und Bürger noch nicht entschieden, ob sie an der Wahl teilnehmen werden. 2014 lag die Wahlbeteiligung in Deutschland bei 48,1 Prozent. Landrat Elmar Stegmann und Europaabgeordneter Markus Ferber haben sich bei einem Gespräch über die aktuelle Situation ausgetauscht und auch darüber, was Europa für den Landkreis Lindau bedeutet. „Unsere Bürgerinnen und Bürger, Wirtschaftsunternehmen, die Verwaltung und unsere Blaulichtorganisationen profitieren sehr von den offenen Grenzen und der engen Zusammenarbeit rund um den Bodensee,“ so Landrat Stegmann. Außerdem sind in den letzten Jahren erhebliche Gelder aus Brüssel in die Region geflossen.

Ein Beispiel sind die Fördermittel aus dem LEADER-Topf. Die Regionalentwicklung Westallgäu – Bayerischer Bodensee e.V. hat in der aktuellen Förderperiode 2014 – 2020 bisher insgesamt 22 Projekte mit insgesamt 1,791 Millionen Euro unterstützen können. Aktuelle Schwerpunkte sind die Satellitenstandorte für die Lindauer Gartenschau im Jahr 2021 sowie verschiedene Projekte im Bereich der Bürgerbeteiligung, die unbürokratisch jeweils 1.110 Euro Fördermittel beantragen können. Im Förderzeitraum 2007 – 2013 konnten sogar 4,7 Millionen Euro LEADER-Mittel für unsere Region akquiriert werden. „Die Europäische Union hat verschiedene Ziele. Dazu gehört natürlich die Wahrung des Friedens, die Stärkung des Zusammenhalts aber unter anderem auch die Förderung der Regionen vor Ort nach dem jeweiligen Bedarf,“ so der Abgeordnete Ferber. Dies werde auch zukünftig ein wichtiges Ziel bleiben, denn jede Region habe ihre speziellen Herausforderungen zu meistern.

„Gehen Sie am Sonntag zur Wahl, machen Sie von Ihrem Wahlrecht Gebrauch und bestimmen Sie mit, wer künftig die Geschicke Europas leitet! Nutzen Sie Ihre Chance – Ihre Stimme zählt, denn Europa geht uns auch hier im Landkreis Lindau etwas an,“ so die Bitte von Landrat Elmar Stegmann.

Die Wahllokale haben an diesem Sonntag von 8 bis 18 Uhr durchgehend geöffnet. Sollte ein Wähler seine Wahlbenachrichtigungskarte nicht mehr besitzen, genügt auch ein amtliches Dokument, wie etwa ein Führerschein oder Personalausweis, um sich im Wahllokal auszuweisen.