Spiel, Spaß und Abenteuer für Jung und Alt

Auch kulinarisch hat Oberschwaben-Allgäu viel zu bieten. Foto: djd/Oberschwaben Tourismus/Frank Müller
Auch kulinarisch hat Oberschwaben-Allgäu viel zu bieten. Foto: djd/Oberschwaben Tourismus/Frank Müller

Unterwegs auf der Familien-Route:

Mit Kind und Wohnmobil durch die Ferienregion Oberschwaben-Allgäu

Die Kinder freuen sich auf das Abenteuer, die Eltern lieben den praktischen Aspekt – und die ganze Familie genießt die Unabhängigkeit: Urlaub im Wohnmobil ist ein generationenübergreifender Spaß. In der Ferienregion Oberschwaben-Allgäu lässt sich die Reise im rollenden Zuhause optimal mit dem Wunsch nach Aktivitäten an der frischen Luft verbinden.

Ausflüge mit “Freiraum”

Wer den Sitz im Wohnmobil immer mal wieder mit Radsattel oder Wanderschuhen tauschen möchte oder schöne Ausflugsziele für Kids sucht, wird von den Freizeitangeboten im Grünen Ländle begeistert sein. Mit 30 Stell- und 10 Campingplätzen ist die Ferienregion zwischen Donau und Bodensee auf ihre mobilen Urlaubsgäste eingestellt. Unter www.wiege-des-reisemobils.de kann ein Routenführer für Reisemobilisten bestellt werden, der auf vier Strecken durch die reizvolle Landschaft führt. Auf der rund 150 Kilometer langen Route von Isny bis nach Ravensburg locken unter anderem diese Ausflüge an der frischen Luft:

Moorwandern mit Erlebnisrucksack

Verschiedene Wanderwege führen durch das malerische Umland von Bad Wurzach, zum Beispiel ins Wurzacher Ried, die größte intakte Hochmoorfläche Mitteleuropas. Für die Tour in das Naturschutzgebiet können sich unternehmungslustige Kinder einen Moorerlebnisrucksack inklusive Forscherheft ausleihen. Darin befindet sich allerlei Equipment für eine Forschungstour. Begleitet von der Moorhexe Calluna gehts dann ins Ried.

Zurück in die Steinzeit

Wo kam im Mittelalter das Essen her? Wie machten Steinzeitjäger eigentlich Feuer? Was war so praktisch daran, mit Kühen unter einem Dach zu leben? In den Freilichtmuseen der Region Oberschwaben-Allgäu geht es ganz handfest um Fragen des täglichen Lebens – nur eben in der Vergangenheit. Das Federseemuseum Bad Buchau beispielsweise entführt in die Welt steinzeitlicher Siedler. Immer sonntags können sich Groß und Klein im Speerwerfen üben. Und auf der Klosterbaustelle “Campus Galli” bei Meßkirch erleben Besucher, wie Tag für Tag ein Stück Mittelalter entsteht.

Rasanter Nervenkitzel

Zu den Höhepunkten entlang der Route zählt ein Besuch im Ravensburger Spieleland. In Deutschlands familienfreundlichstem Freizeitpark ist Action angesagt: Aus luftiger Höhe saust man im Freifallturm in die Tiefe, mit dem Wellenreiter geht es auf rasante Fahrt und auch die 400 Meter lange, turbulente Wildwasserfahrt garantiert Nervenkitzel. Neu im Programm ist die Kakerlakak-Riesen-Schaukel, die für kribbeligen Fahrspaß bei Groß und Klein sorgt. Doch bevor die Besucher in der überdimensionalen Kakerlake Platz nehmen können, müssen sie zuerst den Weg durch das Labyrinth finden. djd