Mülltonnen spruchaktion – Stadt Kempten beklebt ihre Tonnen

Stadt Kempten (Allgäu) beklebt städtische Müllbehälter
Stadt Kempten (Allgäu) beklebt städtische Müllbehälter . Foto: Stadt Kempten/Bildmontage-Redaktion
(Kempten imAllgäu)

Stadt Kempten (Allgäu) beklebt städtische Müllbehälter mit ausgewählten Sprüchen mit dem Ziel die Bevölkerung für das Thema “Müll“ zu sensibilisieren

Im Ausschuss für Umwelt- und Klimaschutz wurde in einer der vergangenen Sitzungen über die Müllproblematik bei Großveranstaltungen berichtet. Dabei wurde seitens der Verwaltung vorgeschlagen, zur allgemeinen Müllproblematik bezüglich achtlos weggeworfenen Mülls auf öffentlichen Straßen eine Kampagne durchzuführen, mit der die Bevölkerung erneut für das Thema „Müll“ sensibilisiert werden soll.

Dazu wird nun eine Aktion gestartet, in der auf Mülltonnen Sprüche aufgebracht werden. Diese sollen als Blickfang dazu beitragen, dass zu entsorgender Müll auf öffentlichen Straßen auch tatsächlich in die Müllbehältnisse eingeworfen und nicht – wie leider häufig zu beobachten sei – einfach auf der Straße entsorgt wird.

Die ausgewählten Sprüche für die „Mülltonnenaktion“:

  • „Herzlich müllkommen“
  • „Bin für jeden Dreck zu haben“
  • „Bitte füttern“
  • „Ich wär so gerne Müllionär“
  • „Eimer für alle“
  • „Gib`s mir“
  • „Artgerechte Müllhaltung“
  • „Ich bin eine Dreck Queen“
  • „Müll mich zu“
  • „Dein Müll braucht ein Zuhause“

Dabei werden etwa 100 Müllbehältnisse mit Aufklebern versehen, wobei dafür die oben aufgeführten Sprüche verwendet werden. Hierzu werden Aufkleber in 3 Formaten für die jeweiligen Behältergrößen gefertigt.

Die Aufkleber greifen den ehemaligen Slogan „Sei kein Schmutzfink, halte Deine Stadt sauber“ mit dem Bild eines Finken mit Kehrbesen wieder auf und der jeweilige Spruch ist mit einer Sprechblase angefügt. Darüber hinaus werden die großen schwarzen Mülltonnen teilweise mit einem schon gefertigten „Emblem“ und dem Spruch „Ich wär so gerne Müllionär“ versehen.