Mehr Inspiration für Urlaubsgäste in Füssen

Füssen Urlauber Touristinformation neue Imagebroschüre Anderszeit
Seit kurzem können Füssen-Urlauber in den örtlichen Touristinformation die neue Imagebroschüre „Anderszeit“ mitnehmen Foto: Füssen Tourismus und Marketing

Seit kurzem können Füssen-Urlauber in den örtlichen Touristinformation die neue Imagebroschüre „Anderszeit“ mitnehmen

Im Unterschied zum jährlich neu aufgelegten Füssener Ortsprospekt mit seinem umfangreichen Gastgeberverzeichnis ist das neue Heft im Din A5-Format und wie ein kleines Reisetagebuch gestaltet. Mit vielen Fotos und den sehr persönlich gehaltenen Notizen erzählt es von den Urlaubstagen eines fiktiven Urlaubsgastes im Allgäuer „Schlosspark“ rund um Füssen und Neuschwanstein. Wie schon bei dem im März veröffentlichten Imagefilm will die Broschüre eine Geschichte erzählen, hat einen starken Neuschwanstein-Bezug und der „Held“ bzw. Tagebuchschreiber ist wieder ein moderner „Ludwig21“.

Interesse an Füssen und Umgebung möchte Füssen Tourismus und Marketing (FTM) ab jetzt auch mit einem neuen Inspirationsbereich auf der Füssen-Website wecken. Auf www.fuessen.de/anderszeit wird ebenfalls die Methode „Storytelling“ groß geschrieben: Seit März 2019 sind hier sechs Geschichten online gegangen. Sie sind nicht geradlinig touristisch ausgerichtet, sondern erzählen von besonderen Orten, Menschen und Erlebnissen in Füssen und Umgebung. So berichtet ihre Autorin Ingrid Rösner über eine Zeitreise im leeren Forggensee, die Dreharbeiten des Füssen-Films und seinen Hauptdarsteller oder den Kunsthandwerker Steffen Kalmus und seine Lech-Objekte. Auch eine Backstage-Reportage zum Musical Ludwig² und Jan Ammann ist zu lesen und für den Bericht über das letzte bayerische Königspaar Ludwig III. und Marie Therese hat das Museum der bayerischen Könige exklusive Fotos zur Verfügung gestellt. Allmonatlich erscheinen hier zwei neue Stories.

Die neue Imagebroschüre und die Anderszeit-Geschichten auf der Füssen Homepage sind wie der Füssen-Film und das Schlosspark-Kunstwerk im Bahnhof Füssen Bausteine des Projekts „Geschichtenmanufaktur Füssen“, das aus Mitteln der Europäischen Union (LEADER) gefördert wurde und das FTM Ende Mai abgeschlossen hat.