SPENDENÜBERGABE WALDWEIHNACHT

Spendenuebergabe_Waldweihnacht_2016
Spendenübergabe im Kindergarten Stockheim Bad Wörishofen mit (von links) Friedrich Brunier vom Rotary Club Bad Wörishofen, Kindergarten-Leitung Christina Schmid, Marlies Steinel, Dr. Hermann S. Walter von den Bayerischen Staatsforsten, Kinderpflegerin Ulrike Scharpf und Kurdirektorin Petra Nocker.

Der Erlös ging in diesem Jahr an den Kindergarten Stockheim.

Die Bad Wörishofener Waldweihnacht in der Teufelsküche beim „Jagdhäusle“ ist fester Bestandteil des Vorweihnachtsprogramms der Kneippstadt. Jedes Jahr aufs Neue ist die besinnliche und romantische Veranstaltung in einer der schönsten Waldlichtungen imBad Wörishofener Forst Anziehungspunkt für zahlreiche Gäste und Einheimische, für Jung und Alt.

Feste Tradition der Waldweihnacht ist der Glühweih- und Klausenverkauf für einen guten Zweck, den Mitglieder des Rotary Club Bad Wörishofen unter Federführung von Friedrich Brunier übernehmen. Das Geld für die Klausen sponsert Jahr für Jahr die Bad Wörishofenerin Marlies Steinel. Die Einnahmen des Verkaufs kommen im Wechsel einer anderen Kindereinrichtung Bad Wörishofens zu Gute. Dieses Mal waren die „Stockheimer Mäuse“, die Buben und Mädchen des Kindergartens Stockheim an der Reihe.

Mehr als 500 Besucher und Winterwanderer genossen am 22. Dezember 2016 das vorweihnachtliche Programm in der Teufelsküche. Stolze 1.001,11 Euro kamen so als Erlös bei der Waldweihnacht 2016 zusammen, die Kurdirektorin Petra Nocker, der Leiter der Bayerischen Staatsforsten Ottobeuren, Dr. Hermann S. Walter, und Friedrich Brunier vom Rotary Club Bad Wörishofen nun gemeinsam an die Kindergarten-Leiterin Christina Schmid übergaben.

Die Buben und Mädchen empfingen die „Erwachsenen“ in ihrem Stuhlkreis im Gruppenraum mit einem gemeinsamen Lied und bedankten sich damit herzlich. Die Kinder wussten auch schon ganz genau, was sie sich für den Kindergarten wünschen: ein Bällebad, ein Magnete-Spiel, ein Mikrofon und ein Hänge-Sitzsack waren die großen Favoriten der Kids. Mit der Spende können hoffentlich alle Wünsche erfüllt werden.

Foto: Stadt Bad Wörishofen