Führerschein gegen Busticket

Blindenbund
(Unterallgäu-Lkr.Günzburg)

Aktion für Senioren wird erneut angeboten

Senioren, die ihren Führerschein abgeben, fahren ein Jahr lang kostenlos Bus. Wie das Landratsamt Unterallgäu mitteilt, können Senioren ihren Führerschein ab sofort wieder gegen eine Busfahrkarte tauschen. Neu ist, dass das Ticket jetzt auch für den Flexibus gilt.

Gedacht ist das Angebot für ältere Menschen, die kaum noch Auto fahren oder sich im Straßenverkehr unsicher fühlen. Geben diese ihren Führerschein bei der Führerscheinstelle am Landratsamt ab, erhalten sie vom Verkehrsverbund Mittelschwaben (VVM) eine Senioren-Jahresnetzkarte. Die Umtausch-Aktion wurde bereits in den vergangenen beiden Jahren angeboten und jetzt erneut gestartet. Bisher haben 91 Senioren ihren Führerschein gegen eine Busfahrkarte getauscht. Ab sofort berechtigt das Ticket auch zu 18 Freifahrten mit dem Flexibus.

Das Seniorenticket bekommen Senioren ab Vollendung des 65. Lebensjahres. Es gilt ab Ausstellungsdatum ein Jahr auf allen Buslinien im gesamten VVM-Verbundgebiet. Dieses umfasst die Landkreise Günzburg und Unterallgäu ohne den Stadtverkehr in Memmingen und Bad Wörishofen. Beachten sollte man, dass man den Führerschein nach Ablauf des Tickets nicht automatisch wieder zurückbekommt. Wer danach wieder Auto fahren möchte, muss sich den Führerschein neu erteilen lassen. Dies ist allerdings nur möglich, wenn die sogenannte Fahreignung gegeben ist, also wenn beispielsweise keine gesundheitlichen Einschränkungen vorliegen.


Wer den Führerschein gegen eine Busfahrkarte tauschen möchte, wendet sich an Ilse Hösle oder Rita Helms von der Führerscheinstelle unter Telefon (08261) 995-222 beziehungsweise -224.