Firma Grob spendet Schutzmasken

Die Firma Grob erweist sich ein weiteres Mal als ein herausragender Partner des Landkreises Unterallgäu
Die Firma Grob erweist sich ein weiteres Mal als ein herausragender Partner des Landkreises Unterallgäu
(Unterallgäu)

Firma Grob spendet Schutzmasken

„Die Firma Grob erweist sich ein weiteres Mal als ein herausragender Partner des Landkreises Unterallgäu.“

Hans-Joachim Weirather freute sich vergangene Woche bei einem seiner letzten Termine als Landrat sehr über die Spende von 30.000 Mund-Nasen-Schutzmasken und 5000 FFP2/3-Masken.

Die Spende der Firma Grob verteilt der Landkreis laut Versorgungsarzt Dr. Max Kaplan an niedergelassene Ärzte, ambulante und stationäre Pflegedienste, Seniorenheime und Feuerwehren. Auf Wunsch der Firma Grob wird außerdem das Blindenheim des Dominikus-Ringeisen-Werks in Pfaffenhausen ausgestattet.

Aufsichtsratsvorsitzender Christian Grob betonte: „Als in der Region verwurzeltes Unternehmen unterstützen wir den Landkreis Unterallgäu gerne.“ Bereits Mitte April habe das Unternehmen 1000 FFP3-Masken an die Klinik in Mindelheim übergeben.
Landrat Weirather hob hervor: „Alle Einrichtungen im Gesundheitssektor brauchen regelmäßig Nachschub an Schutzausrüstung.“


Im Bild (von links): Gesundheitsamtsleiter Dr. Ludwig Walters, Versorgungsarzt Dr. Max Kaplan, Landrat Hans-Joachim Weirather, Aufsichtsratsvorsitzender Christian Grob und Dr. Peter Pawlitzki, Betriebsarzt der Firma Grob. Foto: Eva Büchele/Landratsamt Unterallgäu