Kindertageseinrichtung – Erlebnisprojekt

Die Outdoor-Galerie zeigt die bunten Werke der Kinder der städtischen Kindertagesstätte.
Die Outdoor-Galerie zeigt die bunten Werke der Kinder der städtischen Kindertagesstätte. Foto: städt. Kita Grünwalder Straße
(Kaufbeuren)

Erlebnisprojekt der Kindertageseinrichtung an der Grünwalderstraße

Normalerweise besuchen die städtische Kindertagesstätte – Kita – 150 Kinder aus 28 Nationen. Durch das Coronavirus ist ein Kita-Besuch nur im Rahmen der Notbetreuung möglich. Deshalb hat die Einrichtung in der vergangenen Woche zu einem gemeinsamen Erlebnisprojekt aufgerufen, dass die Kinder von Zuhause aus zum Mitmachen anregt.

Die 25 Pädagoginnen und Pädagogen der städtischen Kita haben aktuell nur Kontakt zu den Kindern deren Eltern die Notbetreuung in Anspruch nehmen dürfen. Um den Kontakt zu allen Kindern nicht zu verlieren, wurde vergangene Woche in einem Rundschreiben zu einem gemeinsamen Erlebnisprojekt aufgerufen: Wenn die Kinder schon nicht gemeinsam erleben, entdecken, spielen und lernen können, so soll als Zeichen des Zusammenhalts am Zaun der Kita eine Outdoor-Galerie entstehen.

Schon nach dem ersten Tag erreichten die Kindertagesstätte zahlreiche bunte Gemälde, Briefe und liebevoll bemalte Wegsteine. Die Outdoor-Galerie wird ständig durch neue Werke der Kinder erweitert und lädt Passanten zum Stehen bleiben, Staunen und Schmunzeln über die Kreativität der Kinder ein.

Einrichtungsleiterin Eva Pfefferle freut sich, dass das Erlebnisprojekt so gut angenommen wird: „Wir wissen, dass die aktuelle Situation für Eltern und Kinder schwierig ist. Mit dem Projekt können wir dazu beitragen etwas Farbe in den Alltag Zuhause zu bringen.“