Bundesweite Interkulturelle Woche in Leutkirch

Bundesweite Interkulturelle Woche in Leutkirch
Bundesweite Interkulturelle Woche in Leutkirch
(Leutkirch im Allgäu)

Menschen mit Migrationshintergrund sind zu einem festen und wertvollen Bestandteil unserer Gesellschaft geworden

Sie machen etwa 20% der Bevölkerung im Landkreis Ravensburg aus. Grund genug, dass sich der Landkreis Ravensburg in diesem Jahr erstmalig an der bundesweiten Interkulturellen Woche beteiligt. Diese startet Ende September unter dem Motto „Zusammen leben, zusammen wachsen“ statt. Leutkirch beteiligt sich mit zwei Veranstaltungen daran.

Am 29. September um 13:30 Uhr macht die Veranstaltungsreihe „Lebensgeschichten“ Station im Pfarrgarten St. Martin in Leutkirch. Im Rahmen der Feierlichkeiten zu 500 Jahre St. Martin lädt der Erzählgarten zum Zuhören und ins Gespräch kommen ein. Im ersten Teil berichten Leutkircher und Leutkircherinnen mit interkulturellen Erfahrungen über ihr Leben, ihre Herkunftsländer, ihr Ankommen und ihren Alltag hier. Im zweiten Teil des Nachmittags können Interessierte mit den Zeitzeugen und auch untereinander ins Gespräch kommen.

Die Veranstaltungsreihe wird in Kooperation mit dem Landkreis Ravensburg und Netzwerkpartnern vor Ort durchgeführt. Die Schirmherrschaft der gesamten Reihe liegt beim baden-württembergischen Sozial- und Integrationsminister Manne Lucha. Sie wird vom Ministerium im Rahmen des Programms „Gemeinsam in Vielfalt III“ unterstützt.

Ein weiterer Höhepunkt der Interkulturellen Woche ist der traditionelle bundesweite Tag der offenen Moschee. Die Türkisch-Islamische Union e.V./DITIB Leutkirch lädt hierzu am 3. Oktober von 14 – 18 Uhr in die Ottmannshofer Straße 8 ein.


Kontakt:
Stadt Leutkirch, Integrationsbeauftragte Frau Anita Mutvar, Telefon: 07561 – 87 131
und Landratsamt Ravensburg, Frau Eva Militz, Telefon: 0751 – 85 9863