Bauernhofmuseum startet zum 1. Juni

Premiere - Bürstenmacherin Liane Karle hat nun eine dauerhafte Museumswerkstatt eröffnet. Foto: Schwäbisches Bauernhofmuseum
Premiere - Bürstenmacherin Liane Karle hat nun eine dauerhafte Museumswerkstatt eröffnet. Foto: Schwäbisches Bauernhofmuseum
(Unterallgäu-Illerbeuren)

Bauernhofmuseum startet

Ab 1. Juni ist der Besuch in Illerbeuren wieder möglich

Die Inzidenzzahlen fallen – und die Tore öffnen sich wieder. Ab Dienstag, 1. Juni, startet das Schwäbische Bauernhofmuseum Illerbeuren (Landkreis Unterallgäu) in die neue Saison. Voraussetzung für den Museumsbesuch ist die vorherige Online-Anmeldung mit einer Terminreservierung über die Museumswebsite.

„Endlich“ freut sich Dr.-Ing. Bernhard Niethammer, „dürfen wir wieder Gäste begrüßen!“ Für den Besuch, so der Museumsleiter, gelten die üblichen Abstandsregeln und das Tragen einer FFP2-Maske in den Häusern. „Aber ansonsten ist das zwölf Hektar große Freigelände ideal zum Verweilen, Flanieren und Entdecken.” Und es gibt Neues: So empfehlen Niethammer und sein Team die Bürstenmacherin Liane Karle, die nun neben der Töpferei von Ralf Kretschmann eine zweite dauerhafte Museumswerkstatt eröffnet hat.

Wer auf der Suche nach tollen Fotomotiven ist, wird derzeit mit blühenden Apfelbäumen, saftigen grünen Wiesen und den zahlreichen Tieren auf den Weiden belohnt – für Unterhaltung sorgen dabei vor allem die beiden Kälbchen.

Mit der Öffnung startet am Dienstag auch das “Ferienprogramm 2go” für die jüngsten Museumsgäste. Es stehen zwei Stationen mit Bausätzen und Bastelvorlagen im Gelände bereit. Wie wäre es mit Holunderpfeifen, Kräuterblumenseife oder “Schätterhexen” – der schwäbischen Antwort auf ein Frisbee?

Ebenfalls ab 1. Juni wird das Museumsgasthaus “Gromerhof” seine Türen wieder öffnen.

Für die Onlineanmeldung hat das Bauernhofmuseum eine eigene Reservierungsmöglichkeit auf der Website unter www.bauernhofmuseum.de eingerichtet.

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag, 9 bis 18 Uhr

Zutritt ist nur mit Online-Anmeldung möglich.

Informationen zum Museumsbesuch erhält man in dieser Zeit unter Telefon 0 83 94 / 92 601 19.
www.bauernhofmuseum.de